Grobkonzept fertig

Nach gefühlten 30 Sitzungen, viele davon ganztägig, ist es endlich geschafft: das Grobkonzept für das EKvW-Portal steht. Es umfasst inklusiv Anhang rund 80 Seiten und fasst die wesentlichen Ergebnisse der Diskussionen zusammen:

  1. Das Portal soll – anders als die bisherige IT-Infrastruktur – allen Mitarbeitenden innerhalb der Evangelischen Kirche von Westfalen zur Verfügung stehen. Dazu zählen neben den hauptamtlichen und den nebenamtlichen vor allem die rund 100.000 ehrenamtlichen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter.
  2. Die wesentlichen Funktionen des Portals sollen auf allen Endgeräten (Desktop-PC, Tablet, Mobiltelefon) unabhängig vom Betriebssystem zur Verfügung stehen.
  3. Das Portal kann auch von Kirchenkreisen und der Landeskirche genutzt werden, hat aber zu allererst die Mitarbeitenden in den Kirchengemeinden im Blick.
  4. Das Portal wird sukzessive wachsen. Die Teilpakete sollen in einzelnen Schritten umgesetzt werden.
  5. Die potentiellen User sollen an der Umsetzung beteiligt werden.