1. User-Workshop in Haus Villigst

Rund 20 potentielle Portal-User sind der Einladung der EKvW gefolgt und haben am 1. Workshop in Haus Villigst teilgenommen.

Nach der Vorstellung des Grobkonzeptes und der denkbaren weiteren Schritte ging es vor allem um die Frage, welche Module als erstes umgesetzt werden sollen. Per Abstimmung konnte ein klares Ergebnis gewonnen werden:

  1. Dokumentenablage (kirchliche Dropbox)
  2. Termine und Ressourcen (Terminfindung, Verwaltung von Ressourcen wie Beamer, Bestuhlung etc.)
  3. Sichere Kommunikation.

Das Gesamtkonzept wurde begrüßt („Toll, wenn wir das heute schon hätten!“), ebenso die Tatsache, dass potentielle Nutzerinnen und Nutzer bereits in der Konzeptions- und Umsetzungsphase einbezogen wurden und werden.