Erste Usabiblity-Tests erfolgreich abgeschlossen

usability_test_800px

Bevor eine neue Internetseite an den Start geht, wird sie in der Regel auf Benutzerfreundlichkeit („Usability“) getestet. So auch beim Portal der westfälischen Landeskirche.

Thomas Weschke (Medienfabrik) und Olaf Rosenkötter (Landeskirchenamt) haben sich mit potentiellen Nutzerinnen und Nutzern des Portals getroffen, um in einem jeweils einstündigen Test so genannte Klickdummys (Prototyp) auf Herz und Nieren zu prüfen. Jeder Tester wurde deshalb gebeten, die vorbereiteten Seiten des Dummys entsprechend abzuarbeiten.

Hintergrund: Mithilfe eines Klickdummys wird versucht, Nutzungsabläufe und Szenarien einer Webseite noch vor dem fertigen Design zu testen. Dabei reichen hier oft verlinkte Drahtgitter-Modelle (Wireframes) aus, die für die Tests eingesetzt werden können. Ziel ist es, eine realistische Einschätzung von der Struktur, Funktionalität und Wirkung der Webseite zu bekommen.

Genau das ist nach Angaben von Rosenkötter in den Workshops gelungen. „Es gab jede Menge wertvolle Informationen und gute Anregungen“, so Rosenkötter, „die nun in die Umsetzung des Portals einfließen.“ Ein wichtiger Schritt auf dem Weg, die Benutzerfreundlichkeit des Portals entscheidend zu steigern.